Publikationen

Neustart! Für die Zukunft unseres Gesundheitswesens

Ein Gesundheits-System für die Menschen gestalten – mit Mut für Veränderung und einer Politik der langen Linien

Gesundheit ist ein hohes Gut – für jeden Einzelnen und für die Gesellschaft. Deutschland kann sich daher glücklich schätzen, ein im internationalen Vergleich leistungsfähiges Gesundheitssystem zu haben. Dennoch: Die aktuelle Corona-Pandemie überschattet die gesundheitspolitischen Debatten und Probleme der letzten Jahre und Jahrzehnte und legt andere unter das Vergrößerungsglas. Das deutsche Gesundheitssystem steckt im Weiterentwicklungsstau.

Die Neustart!-Initiative ist der Versuch, aus der Mitte der Gesellschaft heraus Orientierung zu finden, Perspektiven zu entwickeln für eine Gesundheitspolitik der langen Linien und Mut zu machen für tiefgreifende Veränderungen. „Neustart!“ will im besten Sinne einen Neustart auslösen für einen weiteren großen Entwicklungsschritt des Gesundheitssystems. 

Das Buch präsentiert die Ergebnisse der Initiative „Neustart! Reformwerkstatt für unser Gesundheitswesen“ und setzt Impulse für ein neues Fundament sowie für die Aufgaben einer Politik der langen Linien im Gesundheitsbereich.

ISBN: 978-3-95466-652-2
 

Die Neustart! Zukunftsagenda

Die Neustart! Zukunftsagenda – für Gesundheit, Partizipation und Gemeinwohl

Die Neustart! Zukunftsagenda – für Gesundheit, Partizipation und Gemeinwohl ist entstanden auf Grundlage der vielen fruchtbaren Dialoge mit Bürger:innen, Wissenschaftler:innen und Praktiker:innen aus dem Gesundheitswesen der letzten Jahre. Die Agenda fordert die Transformation zu einem echten Gesundheits-System, mehr Partizipation der Bürger:innen auf allen Ebenen der Gesundheitsversorgung sowie eine Politik der langen Linien, die für die Zukunft des Gesundheitswesens Rahmenbedingungen schafft, die Qualität weiterentwickeln und Innovationen ermöglichen.

Forderungen zur Neustart Zukunftsagenda

Forderungen zur Zukunftsagenda –

für Gesundheit, Partizipation und Gemeinwohl

Die Neustart! Zukunftsagenda – für Gesundheit, Partizipation und Gemeinwohl steht für einen Paradigmenwechsel hin zu einem echten Gesundheits-System. Die Neustart! Zukunftsagenda will Orientierung für eine Politik der langen Linien geben, die verlässlich in diese Richtung steuert. Dazu ist eine Fülle von großen und kleinen, einfacheren wie komplexen Veränderungen erforderlich in vielen, wenn nicht gar allen Bereichen des Gesundheitssystems und darüber hinaus.

Neustart! für das Gesundheitsrecht

Neustart! für das Gesundheitsrecht

Ein Handlungskatalog für Politik und Selbstverwaltung

Als Teil der Initiative „Neustart! Reformwerkstatt für unser Gesundheitswesen“ der Robert Bosch Stiftung befasste sich ein Arbeitskreis ausgewiesener Fachleute mit der Fragestellung, wie die Sozialgesetzgebung, wesentlich das SGB V, weiterzuentwickeln ist für eine zukunftsfähige Gesundheitsversorgung: Wie können die Sektoren aufgelöst werden und eine patientenorientiertere Gesundheitsversorgung gelingen? Wie erreicht man eine multiprofessionelle Leistungserbringung und neue verantwortliche Rollen in den Gesundheitsberufen? Wie können Regionen und Kommunen in ihrem Handeln für Gesundheit gestärkt werden?

Neustart! für unsere Interessen

Neustart! für unsere Interessen

Stimmen aus Patientenvertretung und Zivilgesellschaft

Die Publikation „Neustart! für unsere Interessen – Stimmen aus Patientenvertretung und Zivilgesellschaft“ erscheint als Teil der Initiative „Neustart! Reformwerkstatt für unser Gesundheitswesen“, ein Projekt der Robert Bosch Stiftung. Die Broschüre versammelt die Perspektiven von organisierten Akteuren – Vereinen und Verbänden –  zu den größten Reformbedarfen in unserem Gesundheitssystem und benennt wichtige Bausteine und Maßnahmen für eine zukunftsfähige Gesundheitsversorgung.

Gesundheitszentren für Deutschland

Gesundheitszentren für Deutschland

Wie ein Neustart in der Primärversorgung gelingen kann

Die im Auftrag der Robert Bosch Stiftung vom IGES Institut erstellte Studie modelliert den zu erwartenden Hausärztemangel in Deutschland im Jahr 2035 und beschreibt, wie eine Neuausrichtung der Primärversorgung auf kommunal eingebundene Gesundheitszentren eine Perspektive für eine zukunftsfähige Gesundheitsversorgung sein kann - auch angesichts demographischer Herausforderung und der Zunahme chronischer Erkrankungen in der Bevölkerung.

Think Lab 7

Diskussionspapier – Think Lab 7

Wie kann die Transformation unseres Gesundheitssystems gelingen?

Im März 2021 trafen sich Fachexpert:innen zu einem gemeinsamen digitalen Workshop, um Transformationswege für die Reformvorschläge aus den Expertendiskussionen und Bürgerdialogen zu sichten. Gewählte Bürgerbotschafter:innen aus der Mitte des Bürgerdialoges 2020 brachten die Perspektive der Bürger:innen ein. Im Workshop entstand ein gemeinsamer Ausblick zu möglichen Meilensteinen für die Umsetzung ausgewählter Reformvorschläge über das Jahr 2030 hinaus.

Bürger-Experten-Dialog TL7

Bürger-Experten-Dialog im Rahmen des Think Labs 7

Wie kann die Transformation unseres Gesundheitssystems gelingen?

Im März 2021 trafen sich aus der Mitte des Bürgerdialogs gewählte Bürgerbotschafter:innen mit den Expert:innen aus den sogenannten Think Labs der Initiative zu einem gemeinsamen Workshop. Darin entstanden die folgenden Diskussionsergebnisse zu Gemeinsamkeiten und Differenzen in drei übergeordneten Themenbereichen: solidarische Finanzierung, Mitwirkung und neue Versorgungsstrukturen.

Bürgerreport 2020

Neustart! Bürgerreport 2020

Gemeinsam mit Bürger:innen sowie Expert:innen will Neustart! Impulse für eine Neuordnung der Gesundheitsversorgung in Deutschland setzen. Bis zur Bundestagswahl 2021 sollen konkrete Empfehlungen für eine Neuausrichtung des Gesundheitssystems entwickelt werden.

Im Fokus stehen dabei die Menschen und ihre Bedürfnisse. Deshalb ist eine umfassende Bürger:innenbeteiligung Kern der Initiative. Dazu hat die Robert Bosch Stiftung 2019 und 2020 zwei Bürgerdialoge mit mehreren hundert zufällig ausgewählten Bürger:innen durchgeführt. Im zweiten Dialog haben die Bürger:innen Stellung zu konkreten Vorschlägen bezogen und eigene Empfehlungen abgegeben, die im Report zusammengetragen sind.

Think Lab 6

Diskussionspapier – Think Lab 6

Die Governance des zukünftigen Gesundheitssystems

Aufgabe des sechsten Think Labs war es, herauszuarbeiten, wie und aufgrund welcher Prämissen ein zukunftsfähiges Gesundheitssystem gesteuert werden sollte: Welche Rolle spielt die Selbstverwaltung oder sollte sie spielen? Auf welcher Ebene – Bund, Land, Region – sind Zuständigkeiten und Funktionen anzusiedeln? Welche Instrumente sind erforderlich für eine wirksame Governance? Wie gelingen Kommunikation und Beteiligung von Bürger:innen und Patient:innen, wie die Zusammenarbeit in einer zunehmend vernetzten Welt?

Think Lab 5

Diskussionspapier – Think Lab 5

Finanzierung und Ver­gütung eines nachhaltigen Gesundheitssystems – Ansätze und Möglichkeiten

Das fünfte Think Lab galt der Frage, wie das Gesundheitssystem in Zukunft finanziert und die Vergütung der Leistung – wie sie im vierten Think Lab skizziert wurde – gestaltet werden kann. Wie können Anreize gesetzt werden, um Gesundheit zu begünstigen? Sind Regionalbudgets eine zukunftsfähige Lösung? Welche digitalen Innovationen können in der Gesundheitsfinanzierung genutzt werden?

Corona Calls

Neustart! Corona Calls

Brennglas Corona-Krise – Was können wir von der Pandemie für unser Gesundheitssystem lernen?

Ausgelöst durch die COVID-19-Pandemie setzte eine Debatte zu zahlreichen Aspekten des Gesundheitssystems in Politik, Fachkreisen und der breiten Öffentlichkeit ein. Expert:innen der Neustart!-Initiative tauschten sich im Frühsommer 2020 über die Debatte und ihre ersten Einschätzungen aus, welche Erfahrungen aus der Pandemie in der längerfristigen Gestaltung des Gesundheitswesens aufgegriffen werden sollten.

Forsa Umfrage

Meinungen zu Reformvorschlägen für das deutsche Gesundheitssystem

Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsbefragung

Im Auftrag der Robert Bosch Stiftung hat forsa Politik-und Sozialforschung eine repräsentative Befragung zu Reformvorschlägen im Gesundheitswesen durchgeführt. Die repräsentative Umfrage zeigt grundsätzliches Vertrauen der Deutschen in die Gesundheitspolitik vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie. In einzelnen Bereichen sieht die große Mehrheit der Bürger:innen jedoch Reformbedarf. Sehr wichtig sind ihnen eine bezahlbare Gesundheitsversorgung, bessere Arbeitsbedingungen für Pflegepersonal sowie der gleiche Zugang aller zu einer hochwertigen medizinischen Versorgung.

Think Lab 4

Diskussionspapier – Think Lab 4

Die Leistungserbringung im Gesundheitssystem der Zukunft

Aufgabe des vierten Think Labs war es, die Leistungs­erbringung einer zukünftigen Gesundheitswelt zu spezifizieren. Ausgehend von der „Patient Journey“ und anhand von konkreten Fallbeispielen wurde modelliert, wie Prävention, Primärversorgung und Notfallversorgung zusammenspielen mit der Spezial­versorgung, wie Pflegesettings unterstützt werden können und wie neue technologische Anwendungen ihren Einsatz finden.

Bürger-Experten-Workshop

Bürger-Experten-Workshop

Thesen

Im Dezember 2019 trafen sich aus der Mitte der Bürgerdialoge gewählte Bürgerbotschafter:innen mit den Expert:innen aus den sogenannten Think Labs der Initiative zu einem ersten gemeinsamen Workshop. Darin entstanden die folgenden Thesen in sechs Themenfeldern.

Think Lab 3

Diskussionspapier – Think Lab 3

Patienten-Typologien im Gesundheitssystem von morgen

Wesentliche Fragen des dritten Think Labs lauteten: Wer sind die Patient:innen der Zukunft und wie verhalten sie sich? Auf wen richten sich unsere Anstrengungen? Welche Vorstellungen von Gesundheit und Heilung liegen vor? Welche kulturellen Änderungen sind in den Haltungen der Patient:innen zu erwarten? Wie gehen wir mit den vielfältigen Rollen – Patient:in, Konsument:in, Kunde, Partner:in – um? Wie verändern sich diese im technologischen Wandel?

Think Lab 2

Diskussionspapier – Think Lab 2

Megatrends – wie sie die Zukunft der Gesundheitsversorgung beeinflussen

Im zweiten Think Lab hat eine Gruppe von Expert:innen sieben Megatrends identifiziert und erörtert, wie sie die Zukunft der Gesundheitsversorgung beeinflussen. Dabei ging es um Fragen wie: Was haben wir beim Blick in die Zukunft zu berücksichtigen? Womit müssen wir umgehen, wenn wir unser Gesundheitssystem zukunftsfähig gestalten wollen? Wie sollten wir vorgehen?

Bürgerreport 2019

Neustart! Bürgerreport 2019

Eine einheitliche Versicherung für alle, ein neues Schulfach „Gesundheit“ und Ärzte, die mehr Zeit für ihre Patient:innen haben – das sind zentrale Forderungen aus dem Bürgerreport 2019, der erste Ergebnisse des Beteiligungsprozesses der Initiative "Neustart!" vorstellt. Der Report bündelt die Ergebnisse von fünf Bürgerdialogen zur Zukunft des deutschen Gesundheitswesens, an denen im Mai 2019 rund 400 zufällig ausgewählte Bürger:innen teilnahmen. Die erarbeiteten Reformvorschläge wurden anschließend online einer breiten Öffentlichkeit zur Diskussion gestellt.

Think Lab 1

Diskussionspapier – Think Lab 1

Die Zukunft unseres Gesundheitswesens

Inspiriert durch den Input und die Diskussion der Expert:innen im Rahmen des 1. Think Lab der Initiative „Neustart!“ ist ein erstes Bild der Gesundheitsversorgung von morgen entstanden.