Podien

Mehrere gesundheitspolitische Podiumsveranstaltungen in Berlin bieten Raum für offene und kontroverse Diskussionen und laden die Fachöffentlichkeit dazu ein, die zukünftige Gesundheitsversorgung aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten.

 

In Kürze

Mit Mut diskutieren und neue Ideen einbringen

Im Rahmen von „Neustart!“ werden auf gesundheitspolitischen Podien ausgewählte Aspekte einer zukünftigen Gesundheitsversorgung diskutiert. Die Veranstaltungen sollen innovative Impulse für eine Weiterentwicklung des Gesundheitswesens setzen. Die Podien bieten dem eingeladenen Fachpublikum daher Raum, offener und kontroverser als üblich und mit Mut für frische Blickwinkel zu debattieren – beispielsweise über die Auswirkungen technologischer Innovationen auf unsere Gesundheit sowie über die Vielfalt der Patienten und die Bedeutung ihrer Fähigkeit, mit digitalen Anwendungen umzugehen.

Die Veranstaltungen finden in regelmäßigen Abständen in der Berliner Repräsentanz der Robert Bosch Stiftung statt.

Viele Perspektiven berücksichtigen

Die Podien sollen möglichst vielen Gäste die Gelegenheit geben, ihre Perspektiven in die Diskussion einzubringen – durch unterschiedliche Möglichkeiten der Beteiligung und Methoden wie beispielsweise das Fishbowl-Format: Der Name leitet sich von einem kreisrunden Fischglas ab. In der Mitte des Raums sitzen die Gesprächsteilnehmer in einem Kreis, dabei bleibt ein Stuhl frei. Die weiteren Veranstaltungsgäste bilden einen Außenkreis und beobachten die Diskussion im Inneren. Bei Bedarf öffnet der Moderator den Innenkreis für das Publikum: Ein Teilnehmer kann den freien Stuhl besetzen und direkt in das Gespräch mit einsteigen.

Anstehende Podiumstermine:

24. September 2019, 18.30 - 20.30 Uhr:
Zwischen Ohnmacht und Allmacht: Patienten – Partner – Konsumenten“ 

Wer ist die Zielgruppe unseres Gesundheitssystems? Sind sie Patienten, Gesunde, Kunden, Konsumenten, Partner, Hilfesuchende? Wie verändern sich ihre Rollen und ihr Selbstverständnis, was treibt sie an und macht sie aus? Wie verändern sich Erwartungen hinsichtlich „Gesundheit“ und „Heilung“, und hat unser Gesundheitswesen diese Veränderungen im Blick?

Wir sind gespannt auf erste Impulse aus den zurückliegenden Meilensteinen der Initiative und den Austausch mit den Podiumsgästen:

  • Prof. Dr. Tobias Esch (Institut für Integrative Gesundheitsversorgung und Gesundheitsförderung, Universität Witten/Herdecke)
  • Dr. Heidrun Gitter (Vizepräsidentin der Bundesärztekammer)
  • Bastian Hauck (Vorstandsmitglied diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe, Gründer #dedoc° Diabetes Online Community)
  • Maria Klein-Schmeink MdB (Sprecherin für Gesundheitspolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen)
  • Karin Wolf (Medizinische Fachangestellte)

 

Das Programm zum 3. Podium können Sie hier herunterladen.

Bis zum 20. September 2019 können Sie sich hier online anmelden. (Passwort: Neustart)

Die bisherigen Podiumstermine:

8. Mai 2019: „Organdrucker und Designerbabys: Wird unsere Gesundheit neu erfunden?“

Die Podiumsgäste:

  • Dr. Monika Lelgemann, unparteiisches Mitglied im Gemeinsamen Bundesausschuss
  • Prof. Dr. Claudia Schmidtke, MdB, Mitglied der Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz“ und Patientenbeauftragte der Bundesregierung
  • Thomas Schulz, USA-Korrespondent, Der SPIEGEL
  • Prof. Dr. Dr. Daniel Strech, Leiter AG „Translationale Bioethik“, Berliner Institut für Gesundheitsforschung/Charité
  • Prof. Dr.-Ing. Thomas P. Zahn, Geschäftsführer GeWINO der AOK Nordost und Prof. Data Science – Leiter fib Forschungsinstitut der bbw Hochschule


Lesen Sie das Programm zum 2. Podium hier.
 

19. Oktober 2018: „Zank, Zaster und Zynismus: Braucht unser Gesundheitssystem einen Neustart?“

Es diskutierten: 

  • Prof. Dr. Giovanni Maio, Direktor des Instituts für Ethik und Geschichte der Medizin, Universität Freiburg 
  • Helle Dokken, Pflegedirektorin an der Universitätsmedizin Göttingen
  • Dr. Günther Jonitz, Präsident der Ärztekammer Berlin
  • Dr. Ilona Köster-Steinebach, Geschäftsführerin des Aktionsbündnisses Patientensicherheit e.V.


Das Programm zum 1. Podium können Sie herunterladen. Einen Bericht und ein Video mit Eindrücken finden Sie hier.

Aktuelles zu den Podien

08.05.2019 | Podien

„Aus Science-Fiction wird plötzlich Realität“

Genscheren verhindern Krankheiten und Drucker produzieren Organe. Technologische Innovationen und Künstliche Intelligenz (KI) eröffnen ungeahnte Möglichkeiten und werfen gleichzeitig neue, grundlegende Fragen der Ethik, der Finanzierung und der Steuerung auf. Auf dem zweiten Podium wurden mögliche Antworten skizziert.

Weiterlesen
19.10.2018 | Podien

Warum wir einen „Neustart!“ brauchen

„Zank, Zaster und Zynismus: Braucht unser Gesundheitssystem einen Neustart?“ lautete die Eröffnungsfrage für das erste gesundheitspolitische Podium in Berlin.

Weiterlesen